Zypern-Reiseberichte
Image default
Tourismus

Einführung in on Arrival e Visa Indien

Mit der Vision, die Anzahl der Touristen, die nach Indien reisen, zu erhöhen, wurde für etwa 113 Ländern einschließlich der Vereinigten Staaten, das Visum bei der Ankunft eingeführt. Das neue Visumverfahren ist einfach und kurz, was den Besuchern in vielerlei Hinsicht zugute kommt, für Langzeitreisende jedoch einige Nachteile hat. Im Jahr 2016 wurden 100 Länder in die Liste des Verfahrens – Visum bei der Ankunft und diese Zahl wird sich auf 150 Länder erhöhen. Wenn Sie planen, Indien für weniger als 30 Tage zu erkunden, sollten Sie ein E-Visum beantragen, indem Sie einfach das Antragsformular ausfüllen. Reisende, die aus dem zugelassenen Land kommen, aber aus Pakistan stammen, können kein E-Visum beantragen. Sie müssen das normale Verfahren anwenden. Wenn Sie vorhaben, kontrollierte Gebiete wie Arunachal Pradesh zu besuchen, so ist das Visum bei der Ankunft dafür nicht anwendbar und Sie benötigen eine Sondergenehmigung.

Als erstes müssen Sie sich für E-Visum Indien bewerben, indem Sie das einfache Online-Formular ausfüllen und dieeingescnannte Pass-Informationsseite sowie ein Portraitfoto auf weißem Hintergrund hochladen. Zahlen Sie die Visumgebühr und Sie erhalten das Visum innerhalb von 4 Tagen per E-Mail. Drucken Sie das Dokument aus und legen Sie es innerhalb von 30 Tagen bei der indischen Einwanderungsbehörde vor, welche an den derzeit 16 Ankunftsflughäfen Visa erteilen. Sie erhalten bei der Ankunft einen Visastempel und können danach reisen, wo immer Sie möchten. Indien hat viele Orte zumErkunden und wenn Sie derjenige sind, der diese Orte gerne erkunden würde, dann ist das Visum bei der Ankunft etwas für Sie, da Sie das Visum für nur 30 Tage erhalten. Das Schlimmste kommt, wenn Sie planen, diesen Zeitraum zu verlängern, denn dies ist nicht möglich und man kann das Visum auch in kein anderes umwandeln. Daher empfiehlt es sich bei einem längeren Aufenthalt ein Visum auf die traditionelle Weise zu erhalten.

Wenn es sich um ein E-Visum handelt, ist es 60 Tage gültig, wobei zwei Einreisen bei dem E-Geschäftsvisum und bei dem E-Touristenvisum zulässig sind, während es bei dem E-Medizinvisum drei Einreisen sind. Bei einer Konferenz ist jedoch nur einmalige Einreise zulässig. Diese Visaarten sind weder umzuändern, noch zu verlängern. Sie dürfen jetzt über 28 internationale Flughäfen und 5 Seehäfen in Kochi, Goa, Mangalore, Mumbai und Chennai einreisen. Damit werden spezielle Hilfszentren an den Flughäfen Delhi, Mumbai, Kalkutta, Chennai, Hyderabad und Bangalore aufgebaut, so dass man den Reisenden mit einem Medizin-Visum helfen kann. Bei der Ausreise können Sie durch jeden der Grenzpunkte durch. Seit der Einführung des E-Visum Indien ist es für Touristen sehr einfach geworden, Indien zu besuchen. Jetzt müssen Sie nicht zur indischen Botschaft gehen. Um ein Visum zu erhalten, benötigen Sie lediglich Internet, Reisepass und einen eingescannten Pass. Wenn Sie es eilig haben, dann beantragen Sie das Super-Eil-Visum und Sie erhalten es in weniger als 18 Stunden. Der Komfort der Touristen hat Priorität.

https://india-visum.de/

Related Posts

Parkmöglichkeiten am Flughafen Stuttgart

Urlaub auf Zypern: Sommer das ganze Jahr über!

Günstig Parken wenn Sie ab Bremen in den Urlaub fliegen.